Sonnenjägerin

Faszination Küstenseeschwalbe

 

Die Küstenseeschwalbe hält den Streckenrekord unter den Tieren: zwischen den Brutgebieten in der Nordpolarregion und den Winterlebensräumen in der Antarktis liegen Entfernungen von 15.000 bis 18.000 Kilometern. Für einzelne Tiere konnten zurückgelegte Strecken von über 80.000 km (in einem Jahr) nachgewiesen werden. Dabei nutzt die Küstenseeschwalbe die polaren Sommer auf beiden Halbkugeln, sie gilt als das Lebewesen, das am längsten dem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Nicht nur Weltmeisterin im Reisen, sondern auch im Sonnenbaden! Die langen, schmalen Flügel ermöglichen den sehr schnellen, wendigen und eleganten Flug. Fotografisch ist die Küstenseeschwalbe aufgrund ihrer Schnelligkeit und ihres erratischen Flugs eine echte Herausforderung!

 

Eine populärwissenschaftliche Darstellung der Ergebnisse aus der Langzeitbeobachtung einer Flussseeschwalbenkolonie am Banter See in Wilhemshaven. Die Autoren gehen exemplarisch auf die Lebensgeschichte einzelner Tiere ein. Viele Erkenntnisse dürften unmittelbar auf die Küstenseeschwalbe übertragbar sein. Sauer, B. & Becker, P.H. 2021: Seeschwalbensommer. 232 S. Franck-Kosmos-Verlag.

_H4I5036_DxO.jpg

 

Eine wissenschaftliche Studie zum Zugverhalten der Küstensseeschwalbe - mit vielen erstaunlichen Informationen. Egevang, C. et al. 2010: Tracking of Arctic terns Sterna paradisaea reveals longest animal migration. PNAS February 2, 2010 107 (5) 2078-2081.

Küsten- und Flussseeschwalben lassen sich im Sommer an der Kolonie am Eidersperrwerk beobachten und fotografieren. Dort sind die Tiere die Nähe zum Menschen gewöhnt. Solange wir die Abstände einhalten, verlaufen die Begegnungen harmonisch.